Mit Bettbezügen Träume versüßen

Wer Bettbezüge kaufen möchte, steht vor der Qual der Wahl - welches Material, welche Farbe, welches Muster? Die Entscheidung sollte unter Berücksichtigung personlicher Aspekte des künftigen Nutzers getroffen werden.

Materialauswahl bei Bettbezügen

Hierbei sind sowohl Schlafgewohnheiten, gesundheitliche Gesichtspunkte und auch Vorlieben zu betrachten. Viele Menschen möchten im Schlafzimmer eine leicht erhöhte Raumtemperatur, die es ermöglicht, auf warmhaltende Nachtwäsche sowie einen entsprechenden Bettbezug zu verzichten. Sie werden zu leichten Stoffen, wie z. B. Satin, Damast oder Linon greifen. Dies sind Baumwollveredlungen, die trotz ihrer glatten Oberfläche für einen guten Temperaturaustausch sorgen und Körperflüssigkeit, wie Schweiß, gut aufnehmen. Stoffe, die Kunstfasern enthalten, sind zwar besonders pflegeleicht, nehmen aber kaum Feuchtigkeit auf und vermitteln, besonders in recht warmen Nächten, teilweise ein unangenehmes Gefühl.
"Kaltschläfer" nutzen zumindest in der kalten Zeit des Jahres eher Biber. Dieser Stoff ist angerauht und lässt die Körperwärme nicht so rasch in den Raum entweichen. Dennoch ist er atmungsaktiv und saugfähig.

Auf welche Farbe sollte die Wahl bei Bettbezügen fallen?

Bei dieser Überlegung muss vor dem Kauf unbedingt bedacht werden, was dem künftigen Nutzer gefällt. Liebt er Pastell- oder eher kräftige Farben?
Mag er verschiedene Farben vielleicht überhaupt nicht, wird er darin auch nicht schlafen wollen. Und, was gleichermaßen von Bedeutung ist: passt die angedachte Farbe zur übrigen Gestaltung des Zimmers? Ist der Raum mit zarten und zurückhaltenden Farben sehr dezent gehalten, fällt ein Bettbezug mit knalligen Farben und bunt zwar ins Auge, wirkt aber nicht angenehm. Der Bettbezug darf sich abheben, sollte sich aber dennoch farblich harmonisch einfügen.

Die Auswahl eines Musters bei Bettbezügen

Ob Bettbezüge einfarbig oder gemustert sein sollten, unterliegt wiederum dem Geschmack des Nutzers. Bei den Überlegungen muss aber auch dessen Alter berücksichtigt werden. Ein junges Mädchen, dass gerade seine erste eigene Wohnung bezieht, nimmt zwar vielleicht seinen Teddy aus Kinderzeiten mit, wird aber über einen Bettbezug mit Märchenfiguren nicht mehr erfreut sein. Ist es romantisch veranlagt, gefallen ihm evtl. Streublümchen, hat es auch in dieser Hinsicht eher moderne Ansichten, wird ihm, ebenso wie jungen Herren, ein abstraktes Muster eher zusagen. Jungs, die auf Michael Schumacher stehen, werden sich vielleicht auch über einen Bettbezug mit Formel 1-Motiven freuen. Bei Paaren ist natürlich, wie in allen anderen Lebensbereichen, nach Kompromissen zu suchen, auch wenn die Orientierung am Geschmack und Interesse der Frau überwiegen wird. Fiel die Wahl auf einfarbige Bettbezüge, ist damit kaum ein Fehler geschehen, denn unzählige Möglichkeiten der Dekoration ermöglichen nachträgliche Auflockerungen und Farbgebungen.

Pflege von Bettbezügen

Je nach Material und Verarbeitung sind Bettbezüge von 30 bis 90 Grad Celsius waschbar und teilweise auch trocknergeeignet, was oftmals das mühselige Bügeln entfallen lässt. Je nach Temperatur und Farbgebung ist Voll- oder Feinwaschmittel zu benutzen. Allergiker sollten besonders auf die empfohlene Waschtemperatur achten. Bei der Angabe von 30 oder 40 Grad besteht eher die Möglichkeit einer Farbunechtheit, was zur Unverträglichkeit führen könnte.
Unabhängig auf welches Material, welche Farbe oder Muster die Wahl gefallen ist, wurde sie unter Berücksichtigung vorgenannter Gesichtspunkte getroffen, besteht fast die Sicherheit, dass der Bettbezug nicht auf Ewig in der letzten Ecke des Schrankes verschwindet, sondern zu angenehmen Nächten beiträgt.